Selbsterfahrung am IVS

Leitung: PD Dr. Thomas Mösler und Dr. Sandra Poppek
Die Anmeldung zu den einzelnen Selbsterfahrungsgruppen soll von den Ausbildungsteilnehmer*innen eigenständig mit den Anmeldeformularen (s.u.) durchgeführt werden. Falls hier keine für Sie passende Gruppe dabei ist, melden Sie sich unter moesler.poppek@praxis-moesler.de bei Dr. Sandra Poppek.


Achtsamkeitsbasierte Gruppenselbsterfahrung am IVS

Die nächsten Selbsterfahrungsgruppen bei PD Dr. Thomas Mösler und Dr. Sandra Poppek (Stand 30.04.2018)

Gruppe F5: Selbsterfahrungsgruppe_Kurs_F5_Infoblatt (PDF); Selbsterfahrungsgruppe_Kurs_F5_Anmeldung (PDF) Für Mediziner
Veranstaltungsort:
Praxis Dr. Moesler, Ambulanz-I des IVS, Nettelbeckstr. 14,  90491 Nürnberg (an der Sternwarte)

Zusätzliche Selbsterfahrungsgruppen nach dem Konzept der „Achtsamkeitsbasierten Gruppenselbsterfahrung“ nach Dres. Mösler/Poppek: (Stand 07.04.2018)

Gruppe RM6: Selbsterfahrung Infoblatt RM6 (PDF); Selbsterfahrung Anmeldung RM6  (PDF); nur noch 1 Platz frei!
Leitung: Dipl.-Psych. PP Andreas Rachfahl und Dipl.-Päd. KJP Eva Mahkorn (Co-Leiterin)
Veranstaltungsort: Praxis Neumut, Eva Mahkorn, Rudolf-Breitscheid-Straße 39, 90762 Fürth

 

Weitere Selbsterfahrungskonzepte am IVS 

Seit Juni 2016 sind weitere Selbsterfahrungsgruppenleiter als Zweierteams für das IVS tätig: Dipl.-Psych. Wolfgang Beth und Dipl.-Psych. Susanne Rosenthal (s.u.), ab Herbst 2017 auch Dipl.-Psych. Regina Irmisch und Dr. Franz Dumbs.

Die nächsten Selbsterfahrungsgruppen bei Dipl.-Psych. PP Wolfgang Beth und Dipl.-Psych. PP Susanne Rosenthal (Stand 30.04.2018)

Gruppe BR6: Selbsterfahrung_Infoblatt_BR6 (PDF); Selbsterfahrung_Anmeldung_BR6  (PDF)
Veranstaltungsort:
Praxis Wolfgang Beth, Thumenberger Weg 91, 90491 Nürnberg

Die nächsten Selbsterfahrungsgruppen bei Dipl.-Psych. PP  Regina Irmisch und Dr. Dipl.-Psych. PP Franz Dumbs  (Stand 15.11.16)

Gruppe DI1: Infoblatt mit Terminen (PDF);  Anmeldeformular (PDF)  Läuft bereits.

weitere in Planung

Zu den Vitae der neuen Selbsterfahrungsleiter am IVS

Informationen über in nächster Zeit beginnende Selbsterfahrungsgruppen bitte unter
Tel.: 0911 – 599 536
Fax: 0911 – 5976700
oder durch mail an moesler.poppek@praxis-moesler.de  anfordern.


Allgemeine Inhalte und Ziele von Selbsterfahrungsgruppen am IVS:

Der Teilnehmerkreis dieser Selbsterfahrungsgruppen ist auf PsychologInnen, ÄrztInnen, PädagogInnen und SozialpädagogInnen beschränkt. Die besuchten Selbsterfahrungstage können für die jeweilige Psychotherapieausbildung und Psychotherapieweiterbildung Anrechnung finden.

Inhalte sind u.a.:

• Reflexion der eigenen Motivation zu psychotherapeutischer Tätigkeit
• Auseinandersetzung mit der Herkunftsfamilie
• Diskrepanz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung
• Herausarbeitung eines individuellen für die therapeutische Tätigkeit relevanten Veränderungswunsches
• Reflexion und Umsetzung von Möglichkeiten zur Selbstveränderung.

Folgende Ziele sollen damit erreicht werden:

• Erkennen eigener „blinder Flecken“
• Erweiterung der Beziehungsfähigkeit zu Patienten/innen und der Fähigkeit zur Distanz in der Therapeut–Patient–Beziehung
• Erweiterung der Regulationsfähigkeit für eigene Emotionen
• Erhöhung der psychischen Belastbarkeit und Psychohygiene
• Erkennen und Nutzen persönlicher Ressourcen

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit in einem Vorgespräch zusätzliche persönliche Anliegen zu formulieren. Wir werden uns bemühen, diese in die Gruppe einzugliedern.
 
Organisatorischer Rahmen und Besonderheiten des SE-Konzepts:

• Jede SE-Gruppe wird von zwei (gegengeschlechtlichen Leitern) geführt.
• Die Gruppengröße ist dennoch auf 8 bis 10 Personen beschränkt.
• Auf Grund der interdisziplinären Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen im IVS bestehen die SE-Gruppen aus Diplompsychologen, Ärzten, Sozialpädagogen und Pädagogen, was der Weiterentwicklung der Kooperation dieser Berufsgruppen sehr dienlich ist.
• Das SE-Konzept ist an bisher über 500 Teilnehmern erprobt.
• Die Gruppen werden geschlossen begonnen und auch geschlossen beendet.
• Die Wirkungen der SE wird regelmäßig durch Teilnehmerbefragungen überprüft und wissenschaftlich begleitet. Das heißt, die Übungen und Inhalte werden auf ihre positive Wirksamkeit überprüft und daher ständig optimiert.
• In der „achtsamkeitsbasierten“ Selbsterfahrung können auch Personen, die stärkere Traumatisierungen erlebt haben, gut von diesem Ausbildungsbaustein profitieren.
• Die Gruppen können auch berufsbegleitend durchgeführt werden.

Leitung: Priv. Doz. Dr. med. Dr. med. habil. Thomas Mösler
Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
lehrbefugt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Verhaltenstherapie, Sexualmedizin, Sexuologie, Psychoonkologie/Thanatologie

Coleitung: Dr. med. Sandra Poppek
Ärztin, Psychotherapeutin, lehrbefugt für Sexualtherapie und Sexualmedizin

 Selbsterfahrungsleiter am IVS

Print Friendly, PDF & Email