Selbsterfahrung am IVS

Leitung: PD Dr. Thomas Mösler und Dr. Sandra Poppek


Allgemeine Einführung zu den SelbsterfahrungsleiterInnen für die Achtsamkeitsbasierte Gruppenselbsterfahrung

Wir haben weitere SelbsterfahrungsleiterInnen für die Achtsamkeitsbasierte Selbsterfahrung zugelassen, die folgende Kriterien erfüllen:

1. Erfolgreicher Abschluss unserer Achtsamkeitsbasierten Gruppenselbsterfahrung
2. Abschluss der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichentherapeuten und Abschluss der Fortbildung zum/zur verhaltenstherapeutisch orientierten Supervisor/in
3. Verpflichtung zu den Grundsätzen achtsamkeitsbasierter Selbstentwicklung im privaten wie im beruflichen Setting, wie folgt:

  •  zur Bereitschaft weiterer eigener Selbstentwicklung gemäß den Vorgaben nach „Die Selbsterfahrung der Selbsterfahrungsleiter – Ein Kommentar“ von Sandra Poppek & Thomas Mösler (aus „Der Blick auf sich selbst – Selbsterfahrung in der Psychotherapie Psychotherapie-Verlag, Tübingen, 2016);
  • zur Toleranz und Offenheit gegenüber allen Menschen, Kulturen und Lebensformen
  • zur Gleichberechtigung für alle Menschen und zur Gleichberechtigung für alle Formen von Partnerschaften;
  • zur Unterstützung Schwächerer und Ausgegrenzter (im Sinne von Inklusion und Teilhabe)
  • zur Gewaltlosigkeit und zur Ehrfurcht vor dem Leben;
  • zu einem Leben in Echtheit, Authentizität und Wahrhaftigkeit;

In den achtsamkeitsbasierten Ansätzen werden unheilsame Sichtweisen, Reden und Handlungen als Ausdruck persönlicher Verletzlichkeit betrachtet (s. auch „Eine Einführung in das Thema Selbsterfahrung“ und „Achtsamkeitsbasierte Gruppenselbsterfahrung“ aus „Der Blick auf sich selbst – Selbsterfahrung in der Psychotherapie Psychotherapie-Verlag, Tübingen, 2016).
Der Weg der Achtsamkeitsschulen besteht in der Kultivierung von Weisheit und Mitgefühl und führt zu einer deutlichen Reduktion der persönlichen Verletzlichkeit. Alle SelbsterfahrungsleiterInnen stehen bei uns in kollegialer Supervision.

 PD Dr. Thomm Mösler und Dr. med. Sandra Poppek

Print Friendly, PDF & Email