MEG Teilnahmebedingung Klinische Hypnose Hypnotherapie



Leitung:  Dr. Wolfram Dorrmann

Fortbildung in Klinischer Hypnose / Hypnotherapie (KliHyp)

Teilnahmeberechtigung für KliHyp:

Diese M.E.G.-Fortbildung setzt voraus, dass die TeilnehmerInnen in einer therapeutischen Grundrichtung geschult sind und daher hinreichendes therapeutisches Selbstverständnis, Selbsterfahrung und die nötigen Kenntnisse der Klinischen Psychologie und der Psychopathologie mitbringen.

Teilnahmeberechtigung für KliHyp: Das Curriculum „Klinische Hypnose“ der M.E.G. richtet sich an Personen, deren abgeschlossenes Studium gemäß den gesetzlichen Regelungen prinzipiell zur Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Psychotherapeut für Kinder- und Jugendliche oder als Arzt befähigt (Medizin, Psychologie, Sozialwesen) und die beruflich im psychotherapeutischen Bereich tätig sind. Erwartet werden außerdem Kenntnisse der klinischen Psychologie sowie Selbsterfahrung und psychotherapeutische Vorerfahrungen. StudentInnen der Diplom-, Bachelor- und Master-Studiengänge sowie PromotionsanwärterInnen entsprechender Studiengänge (s.o.) können dann teilnehmen, wenn sie nachweisbare Schwerpunkte auf hypnotherapeutische Themen in ihrer Abschlussarbeit setzen oder gesetzt haben.Nach Abschluss der Fortbildung kann ein Zertifikat erworben werden, das dazu berechtigt die Zusatzbezeichnung „Klinische Hypnose (M.E.G.) / Hypnotherapie“ zu führen. Da sich das Curriculum KliHyp als Fortbildung versteht, wird für die Erteilung des Zertifikats vorausgesetzt, dass die TeilnehmerInnen eine – von der M.E.G. anerkannte – psychotherapeutische Grundausbildung nachweisen. (Hinweis: Die Anerkennung als „Heilpraktiker für Psychotherapie“ ist nicht äquivalent zu einer psychotherapeutischen Grundausbildung). Bitte informieren Sie sich in jedem Fall über die genauen Zertifikatsbedingungen: http://www.meg-hypnose.de/fortbildung/curricula/klinische-hypnose.html. Folgender Link führt zu einer Checkliste der MEG, die bei der Stellung des Antrags behilflich ist: Checkliste zur Zertifizierung in KiHyp.

Erwerb der Fachkunde in Hypnose zur Erlangung der Abrechnungsberechtigung von Hypnosesitzungen (EBM-Ziffer 35120; GOÄ- bzw. GOP-Ziffer 845): Hier ist die Teilnahme an zwei Seminaren von je 16 Std. erforderlich, wobei der Abstand zwischen den beiden Seminaren mindestens ein halbes Jahr betragen muss. Sinnvoll ist es, das Seminar B1/KE („Einführung in die Hypnotherapie“) und ein weiteres B-Seminar (empfehlenswert sind hier B2 bis B6) zu belegen.

 

Kosten für die Kurse/Seminare: Zweitägige Seminare (16 Unterrichtsstd.) kosten z.Zt. 290 € (für M.E.G.-Mitglieder u. IVS-Ausbildungskandidaten: 270 €).

Zurück

Print Friendly, PDF & Email