MEG Klinische Hypnose



MEG Regionalstelle Nürnberg Fürth

Leitung:  Dr. Wolfram Dorrmann

Fortbildung: Klinische Hypnose / Hypnotherapie (KliHyp)

(Stand: 22.08.2019)

Zielgruppe: Das Curriculum „Klinische Hypnose“ (KliHyp) der MEG richtet sich vornehmlich an approbierte Psychologen und Mediziner, die psychotherapeutisch arbeiten. Studierende der Psychologie und Medizin sowie Psychologen und Mediziner ohne psychotherapeutische Grundausbildung können ebenfalls in begrenzter Anzahl teilnehmen. Von den Seminaren profitiert man in der Regel mehr, wenn man auch ein Arbeitsfeld hat, in welchem es möglich ist, die in den Seminaren vermittelten psychotherapeutischen Techniken anzuwenden. Nach Abschluss der Fortbildung kann ein Zertifikat erworben werden, welches dazu berechtigt die Zusatzbezeichnung “Klinische Hypnose (M.E.G.)” zu führen.

Erwerb der Fachkunde in Hypnose zur Erlangung der Abrechnungsberechtigung von Hypnosesitzungen (EBM-Ziffer 35120; GOÄ- bzw. GOP-Ziffer 845): Hier ist die Teilnahme an zwei Seminaren von je 16 Std. erforderlich, wobei der Abstand zwischen den beiden Seminaren mindestens ein halbes Jahr betragen muss. Sinnvoll ist es, das Seminar B1/KE („Einführung in die Hypnotherapie“) und ein weiteres B-Seminar (Empfehlenswert sind hierfür vor allem B2 bis B6) zu belegen.

Voraussetzungen zur Teilnahme: Informationen zur Teilnahmeberechtigung und Kosten für KliHyp

Am 6./7. Dezember 2019 findet wieder ein KE/B1-Seminar (Dr. Burkhard Peter) statt, welches für den Einstieg in die weiteren Grundkurse B2-B8 notwendig ist.

Dieses erste Seminar KE/B1 ist eine allgemeine Einführung in Hypnosetechniken und kann auch erst mal ein „Schnupperkurs“ sein. TeilnehmerInnen, die im Rahmen ihrer Ausbildung am IVS schon ein Einführungsseminar in die Hypnotherapie besucht haben, können eine Anerkennung dieses Seminars beantragen und gleich bei B2 einsteigen. Bei Interesse ist es empfehlenswert, sich baldmöglichst zu entscheiden, da die Plätze im Curriculum auf 18 beschränkt sein werden. Dieses sich anschließende Curriculum „Klinische Hypnose“ (KliHyp) der MEG findet im Jahr 2019 statt. Die inhaltliche Beschreibung des Curriculums KliHyp finden Sie unten auf dieser Seite.

B-Seminare: Grundlagenseminare

Veranstaltungstermine und Zeitplan der Grundkurse (B1-B8) PDF-Datei

MEG-Mitglieder und IVS-AusbildungsteilnehmerInnen erhalten eine Ermäßigung auf die Kurse, die im Rahmen der Regionalstelle am IVS stattfinden.

NEU: Unter der ONLINE-Anmeldung (auch für kurzfristige Anmeldungen) finden Sie nun auch die Seminarbeschreibungen und Informationen zu den Dozenten*innen.
Die Belegung von einzelnen Seminaren ist möglich. Als Teilnehmer/in am gesamten KliHyp-Curriculum sollten Sie immer gleich alle B-Seminare belegen, damit Ihr Platz in der Gruppe wirklich gesichert ist!

Die Belegung von einzelnen Seminaren ist möglich. Als Teilnehmer/in an einem KliHyp-Curriculum sollten Sie immer gleich alle B-Seminare belegen, damit Ihr Platz in der Gruppe wirklich gesichert ist!

Bitte verwenden Sie das allgemeine Anmeldeformular (per Post oder Fax) nur dann, wenn die Online-Ameldung gerade nicht verfügbar sein sollte: Anmeldeformular-allgemein (PDF)

Ansprechpartner für die Organisation der Fortbildungsreihe am IVS ist Frau Loch (0911-95099113; Christiane.Loch-at-ivs-nuernberg.de).

Informationen zu den Dozenten der Kursreihe in Klinischer Hypnose / Hypnotherapie (KliHyp) am IVS


C-Seminare: Anwendungsseminare

Im nächsten Jahr bieten wir in Fürth auch wieder C-Seminare an. Die Kurse werden aufgrund der Wünsche, die sich aus der schriftlichen Befragung der Teilnehmer ergaben, geplant. Wir empfehlen auch die vielfältigeren Angebote von C-Seminaren der MEG-Institute überregional zu sichten und zu nutzen.

Zielsetzung: In den Anwendungskursen (C-Seminare) sollen die TeilnehmerInnen eigene Schwerpunkte setzen und Praxiskenntnisse in unterschiedlichen Anwendungsbereichen erwerben.

Aktuelle C-Seminare: Beschreibung und ONLINE-Anmeldung (auch für kurzfristige Anmeldungen)

Alle bisher an der MEG-Regionalstelle Nürnberg/Fürth schon mal angebotenen Seminare finden sich unter den Abstracts

Auch die MEG-Jahrestagung in Bad Kissingen kann man sich 1x als C-Seminar anrechnen lassen: Programm und Abstracts können via http://www.meg-tagung.de/ eingesehen werden.   Via: http://www.meg-tagung.de/onlinebuchung.html kommt man direkt zum Programm und auch zu den Abstracts.


D-Supervision: Gruppensupervision und Einzelsupervision für KliHyp

In unregelmäßigen Abständen werden in Fürth auch Gruppensupervisionsangebote organisiert. Hier können Sie die für das Zertifikat zusätzlich notwendigen 50 Stunden Supervision inkl. der Darstellung von zwei eigenen Fallberichten, in denen mit hypnotherapeutischen Methoden gearbeitet wird, absolvieren. Sie finden diese Angebote hier  in der ONLINE-Anmeldung (auch für kurzfristige Anmeldungen).

Weitere Supervisionsangebote am MEG-Regionalinstitut in München

Sollten Sie aus bestimmten Gründen Einzelsupervision bevorzugen, können Sie sich auch direkt an die jeweiligen Lehrtherapeuten der MEG wenden.


Aufbau des Curriculums Klinische Hypnose/Hypnotherapie der M.E.G.

Am 18.3.2015 wurden auf der Regionalstellenleiterkonferenz neue Regelungen für das KliHyp-Curriculum beschlossen:

A Vorkurse A-Kurse entfallen ab sofort, da diese grundlegenden psychotherapeutischen Fertigkeiten schon in der vorausgesetzten Psychotherapieausbildung vermittelt werden.

Die bisherige Aufteilung in B-Seminare und C-Seminare bleibt erhalten, da sie etablierte Begrifflichkeiten sind: Grundlagenseminare/Basisseminare (bleibt „B-Seminare“) und spezielle Anwendungsseminare („C-Seminare“)

Die Inhalte der B-Seminare (wie folgt) leicht modifiziert:

B-Seminare

B1 Einführung in die Klinische Hypnose /  Hypnotherapie

Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons; verschiedene Formen der Utilisation (z. B. der Werte und des Weltbildes des Klienten); Veränderung durch Vorstellung und Suggestion; Einfache Tranceinduktionen; Trancephänomene; Indikationen und Kontraindikationen, Anwendungsbeispiele.

 

B2 Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikation

Kooperativer Ansatz und individualisiertes Vorgehen; Gestaltung der therapeutischen Beziehung durch Pacing und Leading; Nutzung verbaler und nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten; Repräsentationssysteme, VAKOG; Assoziation von Ressourcen; Ziel- und Zukunftsorientierung; Techniken des Ankerns.

 

B3 Indirekte Kommunikation und Induktion

Sprache und Wirklichkeit; Formen direkter und indirekter Suggestionen, Pragmatische Modelle der Untersuchung von Sprache (Meta-Modell) und der Verwendung hypnotherapeutischer Sprachmuster (Milton-Modell); Indirekte Tranceinduktionen, Zeitprogression.

 

B4 Nutzung von Trancephänomenen I: Dissoziation und Assoziation

Methoden der Trancevertiefung; Teilearbeit; Kommunikation über ideomotorische Signale; Nutzung von Handlevitation und Fingersignalen; Utilisation und Transformation von Symptomen; posthypnotische Suggestionen.

 

B5 Nutzung von Trancephänomenen II: Regression

Altersregression; Affektbrücke; Ressourcenorientierte Veränderung schwieriger Lebenserfahrungen; Unterstützung belasteter und bedürftiger Selbstanteile; Hypnotherapeutische Trauma-Bewältigung; Amnesie und Hypermnesie.

 

B6 Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale

Symbolisierungstechniken; Hypnotherapeutische Teilearbeit, Abgrenzung von anderen Teilekonzepten; Rituale und Klassische Induktionstechniken; Strategische Aspekte: Konfusion; minimale strategische Veränderung; Utilisation von Problemtrancen; paradoxe Verschreibungen, Umdeutungen.

 

B7 Therapeutische Metaphern und Geschichten

Nutzung und Konstruktion von Anekdoten und Metaphern; Stellvertretertechnik; Klienten- und Therapeutenmetaphern; Metaphern für psychosomatische und andere Symptome; Gestufte Metaphern; Kettenmetaphern.

 

B8 Integration und spezielle Anwendungen

Hypnotherapeutische Behandlungsplanung; Kombination von Hypnotherapie mit anderen Therapieformen; Klienten- und indikationsspezifische Anwendungen; Abschluss- und Transferinterventionen.

 

C Anwendungsseminare (4 C-Seminare) z.B. Reframing, Schmerzbeeinflussung, Suchtverhalten, Strategische Therapie und paradoxe Interventionen, Hypnose und Familientherapie, Therapie von Abhängigkeiten und Gewohnheiten, Hypnose und Psychosomatik, Hypnose und NLP, Arbeit mit “Zeitlinien”

D Supervision (50h à 45 Min) Mindestens 50 Stunden inkl. der Darstellung von zwei eigenen Fallberichten, in denen mit hypnotherapeutischen Methoden gearbeitet wird. Über die Qualität der Falldarstellungen entscheidet der Supervisor. Supervision kann in Gruppen oder als Einzelsitzung bei einer/einem der Ausbilder/innen der M.E.G. stattfinden. Der Besuch der insgesamt 40 Std. (à 45 Min.) Sie ist parallel zur Teilnahme an den Grundlagen- und Anwendungsseminaren möglich. Grundsätzlich dient Supervision der Vertiefung von Inhalten der Grundlagenseminare, der Praxisintegration des Gelernten und natürlich der Besprechung von Fällen. Die Supervisionen sind praxis- und anwendungsbezogen, sie helfen, das eigene therapeutische Handeln kritisch zu reflektieren und weitere Behandlungsstrategien zu entwerfen. Die Supervisionen werden (ggf. auch auf Anfrage) in Gruppen organisiert und bekannt gemacht, so dass sich auch andere Kandidaten der Hypnosefortbildung anmelden können. Zur gelungenen Praxisintegration ist ein frühzeitiger Besuch von Supervisionen empfehlenswert. Auch Einzelsupervisionen sowie externe berufsbegleitende oder fallorientierte Supervision sind auf Anfrage möglich.

Zertifikat

Nach Abschluss des Curriculums kann die Zertifizierung betragt werden. Die Teilnehmer sind nach Erhalt des Zertifikats berechtigt gemeinsam mit der Nennung ihrer Grundberufsbezeichnung, die Zusatzbezeichnung „Klinische Hypnose/Hypnotherapie (MEG)“ zu führen.

Bitte senden Sie hierzu einen formlosen Antrag mit allen Nachweisen in Kopie an die M.E.G.-Geschäftsstelle, Waisenhausstr. 55, 80637 München. Die Zertifizierung beträgt 75 € (Kto. 88 44 200, BLZ 700 205 00).

Literatur für KliHyp:
Peter, B. (2006). Einführung in die Hypnotherapie. Heidelberg: Carl Auer (zu bestellen über www.MEG-Stiftung.de)
Revenstorf, D. & Peter, B. (Hrsg.) (2008). Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin. Manual für die Praxis. Berlin: Springer. (zu bestellen über www.MEG-Stiftung.de)
Bongartz, W. & Bongartz, B. (1998). Hypnosetherapie. Göttingen: Hogrefe
Erickson, M.H. & Rossi, E.L. (1981). Hypnotherapie. München: Pfeiffer.

Seminarzeiten: Die 2-tägigen Seminare finden meist freitags Nachmittag bis Sonnabend Nachmittag statt. Bitte beachten Sie die genauen Seminarzeiten der jeweiligen Regionalstelle.

Seminarpreise: Zweitägige Seminare (16 Unterrichtsstd.) kosten z.Zt. 290 € (für M.E.G.-Mitglieder u. IVS-Ausbildungkandidaten: 270 €).

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt direkt bei der jeweiligen Regionalstelle. Bitte berücksichtigen Sie die unterschiedlichen Anmeldemodalitäten der einzelnen Regionalstellen.

zurück zur MEG – Regionalstelle Nürnberg/Fürth

Print Friendly, PDF & Email